Zurück

Informiert Euch, solidarisiert Euch, organisiert Euch!

Erklärung gegen die Prekarisierung von Wissenschaftler:innen

Der Ulmer Verein – Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften, die Arbeitsgruppe Arbeitsbedingungen in den Kunstwissenschaften im Ulmer Verein und die Redaktion der kritischen berichte begrüßen und unterstützen die Erklärung von Wissenschaftsverbänden zur Prekarität wissenschaftlicher Laufbahnen und zu #ichbinhanna sowie die damit verbundene Forderung, das Wissenschaftszeitvertragsgesetz abzuschaffen und die Grundfinanzierung der Universitäten endlich zu stärken.

https://www.historikerverband.de/mitteilungen/mitteilungs-details/article/erklaerung-von-wissenschaftsverbaenden-zur-prekaritaet-wissenschaftlicher-laufbahnen-und-ichbinhanna.html

https://kunsthistoriker.org/meldungen/fuer-eine-reform-der-befristeten-arbeitsverhaeltnisse-in-der-wissenschaft/

Die Fakten sprechen für sich – mehr als 90% des hauptberuflich tätigen, wissenschaftlichen und künstlerischen Personals an Hochschulen unter 45 Jahren (ohne Professor:innen) arbeiten an den Hochschulen in befristeten Arbeitsverträgen mit einer durchschnittlichen Laufzeit von 18 Monaten (Bundesbericht Wissenschaftlicher Nachwuchs 2021, S. 111). Die Zahlen – und die Folgen – sind seit Jahren bekannt, aber die Regierungsparteien und die Hochschulleitungen reden das Problem klein, verklären befristete Stellen zu „Qualifizierungschancen“, warnen vor „Verstopfungen“ des Systems durch qualifizierte Wissenschaftler:innen und denunzieren die Kritik an schlechter Bezahlung und ungewissen Berufsperspektiven als neidische Nörgelei Privilegierter.

Doch der Protest gegen diese Zustände wird immer lauter. Auch wir rufen auf: 
Informiert Euch, solidarisiert Euch, organisiert Euch – mit Euren Kolleg:innen, mit Betroffenen, mit uns!

Wir sind viele: Sprecht über Eure Arbeitsbedingungen, die unterschiedlichen Verträge, Eure Sorgen. Sensibilisiert auch Studierende dafür, dass es nicht zuletzt um ihre Zukunft geht – und macht deutlich, wie wenige ihrer Dozent:innen einen festen Arbeitsvertrag haben.
Bald sind Wahlen: Schaut Euch die Parteiprogramme an und fragt Politiker:innen und Kandidat:innen, wie sie sich zu Eurer Lage, zu Eurer Zukunft positionieren.
Gemeinsam sind wir stark: mit Gewerkschaften, Personalräten, Mittelbau-Initiativen setzen wir unsere Interessen durch. 

5. Juli 2021
Ulmer Verein – Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften
AG Arbeitsbedingungen in den Kunstwissenschaften im Ulmer Verein
Redaktion kritische berichte

Kontakt
Postanschrift

Ulmer Verein - Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften e.V.

c/o Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin

Email:
vorstand(at)ulmer-verein.de 

Social Media:
Academia: 
https://independent.academia.edu
/UlmerVereinVerbandfürKunstund
KulturwissenschafteneV

Twitter: @UlmerVerein

Umfrage
der AG Arbeitsbedingungen Kunstwissenschaft:
https://www.survey3.uni-koeln.de/index.php/851429?lang=de