Zurück

AG Frauen in der Geschichte der Gartenkultur

gegründet 1998

Das Netzwerk „Frauen in der Geschichte der Gartenkultur“ stellt einen locker assoziierten, offenen Personenkreis dar. Im zwölften Jahr seines Bestehens gehören ihm rund 300 Mitglieder aus dem gesamten deutschsprachigen Raum, den Beneluxländern und Israel an. Zweck des Netzwerks ist, das Wirken von Frauen in der Geschichte der Gartenkultur und der Landschaftsgestaltung sichtbarer zu machen und Gartenthemen aus der Geschlechterperspektive zu betrachten. Dabei wird der interdisziplinäre Austausch vor allem zwischen der Landschafts- und Freiraumplanung und den Kunst- und Kulturwissenschaften praktiziert und vorangetrieben. Fachleute aus den Literaturwissenschaften, aus Architektur, Soziologie und Pädagogik, aus Gartenbau, Landwirtschaft und Biologie sind ebenfalls Mitglieder im Netzwerk.

Koordinatorin: Roswitha Kirsch-Stracke

Die 11. Fachtagung des Netzwerks „Frauen in der Geschichte der Gartenkultur“ fand am 17. und 18. September 2010 in Stralsund statt. Nähere Informationen dazu gibt es bei der diesjährigen Organisatorin: Angela Pfennig.

Weitere Informationen zum Netzwerk finden sich auf einer externen Seite: www.gartenlinksammlung.de/netzwerk_frauen.htm.

Kontakt
Postanschrift

Ulmer Verein - Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften e.V.

c/o Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin